Süßkartoffel-Kuchen mit cremigem Frosting

 

Süß, saftig, cremig...

Süßkartoffelkuchen
Süßkartoffelkuchen

...Und sogar ein bisschen gesund.

 

Generell sind mir "normale" Kartoffeln als Beilage weit lieber als ihre süßen Verwandten. Als Alternative zur Karotte im Kuchen machen sich die Süßkartoffeln jedoch auch bei mir beliebt! Sie geben dem Kuchen eine wunderbar saftige Konsistenz und halten sich im Geschmack nobel zurück. Bei mir ist die Süßkartoffel eigentlich aus Gründen der Resteverwertung im Teig gelandet, das Rezept dass dabei herausgekommen ist möchte ich der Welt jedoch nicht vorenthalten.

Hülsenfrüchte
Süßkartoffel von Creative Commons

Zutaten

Für 9 Stücke

Für den Teig:

250 g Süßkartoffel geraspelt

150 g Zucker

230 g Mehl (z.B. halb Auszugsmehl, halb Vollkorn oder auch Hafermehl)

60 g Öl (Raps oder Olivenöl)

100 g Pflanzendrink (Sojamilch)

2 EL Sojamehl

1 Packerl Weinsteinbackpulver

1 TL Gewürze nach Wahl, z.B. Zimt, Nelken, Muskat und Piment

1 Prise Salz

 

Für die Creme:

250 g Seidentofu

100 g weiße Schokolade

2 EL Staubzucker

3 EL Pflanzendrink (Sojamilch)

1 Packerl Sahnesteif

 

Süßkartoffelkuchen
Süßkartoffelkuchen

Zubereitung

 

 

Zuerst muss die Süßkartoffel fein geraspelt werden und gleich in der Kuchenform beim Vorheizen des Backofens (auf 180°C Heißluft) vorgegart werden. Währenddessen können alle anderen Zutaten abgewogen werden und miteinander vermengt werden, ich mache das mit einem Rühr-Mixer. Dazu kommt auch der "Süßkartoffel-Matsch".

Die Kuchenform lege ich mit Backpapier aus und fülle die Masse mit der Teigkarte hinein, verteile sie gleichmäßig und ab ins Backrohr damit. Dort bleibt der Kuchen nun etwa 30 bis 40 Minuten.

 

Bevor die Creme auf den Kuchen kommen kann, muss er erst auskühlen.

 

Für die Creme wird gleich im Ofen die weiße Schoki in einem geeigneten Gefäß geschmolzen. Mit einem Mixer wird am besten in einem hohen Gefäß der Seidentofu geschmeidig geschlagen, dabei kommt wieder ein Mixer zum Einsatz. Alle übrigen Zutaten für die Creme unterheben & am ausgekühlten Kuchen verteilen. Nach Belieben kann auch noch Marmelade vor der Creme auf den Kuchen gestrichen werden.

 

Als Deko machen sich zerstoßene Nüsse wie z.B. Pistazien sehr gut, auch flüssig gerührte Marmelade passt gut dazu.

Süßkartoffelkuchen
Süßkartoffelkuchen

Viel Spaß beim Ausprobieren - Lasst mich wissen, wie es Euch mit dem Rezept ergangen ist & welches Gemüse Ihr gerne in Süßem versteckt! (:

Kommentar schreiben

Kommentare: 0