Bunter Couscous-Salat

Ob für Picnics, als veganes Mitbringsel zu einer Feier oder als ausgewogene Mahlzeit to go..

 

Bunter Couscous-Salat

 

 Dieser bunte Mix wird das Vorurteil Salat sei langweilig

mit dem ersten Bissen für ungültig erklären!

 

 

Salat ist (gut gekühlt transportiert) eine großartige Alternative zum ewigen Pausenbrot.

 

Für jede Portion einfach eine Handvoll Gemüse kleinschnipseln, eine kleine Handvoll einer Proteinquelle wie Hülsenfrüchte (Linsen, Bohnen, Erbsen, Kichererbsen) dazu geben, 50-80g Getreide (Reis, Dinkel, Hartweizen, Couscous, Bulgur, Polenta, Hirse,.. ) garen und ein Dressing aus 1/2 Esslöffel Öl, 2 EL Essig unterrühren. Mehr Pepp bringen frische Kräuter, ein paar Prisen Gewürze, etwas Salz sowie Geschmacks-Booster wie Tomatenmark, ein Schuss Fruchtsaft, Zitrusschale oder auch etwas Marmelade/Chutney. Für´s Auge und für mehr Biss kommt dann noch etwas knackiges, wie Sesam oder ein paar Nüsse obendrauf - Voilà, eine vollwertige Mahlzeit! 

 

 

Das Ganze kann auch schon am Vorabend ohne viel Aufwand zubereitet werden und hält sich   (je nach Frische der Zutaten) bis zu 3 Tage im Kühlschrank.

 

Zur Zubereitung braucht man lediglich ein scharfes Messer (nichts ist ärgerlicher als schlecht schneidende Messer - die Rückseite einer Keramiktasse eignet sich übrigens gut als "Schleifstein" zum Schärfen, probiert´s mal aus), ein Brett, eine große Schüssel und einen Löffel zum Umrühren. Der Abwasch hält sich also auch in Grenzen. Mit verschiedenen Gemüsemischungen und abwechslungsreicher Getreideauswahl wird euch ganz bestimmt nicht langweilig, probiert euch durch! Couscous und Polenta sind sehr schnell zubereitet, damit könnt ihr wirklich in Nul komma nix einen Salat zaubern, der sich sehen lassen kann.

 

Wie immer sind die angegebenen Zutaten nicht in Stein gemeißelt und können auch durch andere (aus derselben Lebensmittelgruppe) ersetzt werden.

 

Zutaten

Für 4 große Portionen

200g Vollkorn-Couscous (1 Tasse)

 

2 mittelgroße Karotten, geraspelt

1/4 Gurke, in kleine Würfel geschnitten

1/2 Radicchio, in kleine Stücke geschnitten

 

100g Räuchertofu (ca. 1/2 Packung), in Würfel geschnitten

200g gegarte Kichererbsen (etwa 2 handvoll - egal, ob frisch gekocht, aus der Dose oder aus dem Glas), abgetropft

 

1 Esslöffel (EL) frische Minze, fein gehackt

1 EL Sesam (schwarzer Sesam kommt besonders schön zur Geltung)

3-4 EL Essig (ich nehme dafür Balsamico oder Granatapfel)

2 EL hochwertiges Pflanzenöl (in meinen Salat kommt 1EL Leinöl sowie 1EL Olivenöl)

1 EL Tomatenmark

2 EL Kapern (mit dem Nachsalzen besser warten)

Koriander, Oregano, Pfeffer

 

Zubereitung

Salate sind meist recht einfach in der Zubereitung - alle Zutaten je nach Geschmack (oder bevorzugter Optik) mehr oder weniger klein schneiden und zusammenmischen. Je größer die Menge, umso besser wäre es, die Zutaten für das Dressing zuerst in einem kleinen Gefäß zu vermischen bevor es in den Salat gemischt wird, bei 1-4 Portionen verteilen sich die einzelnen Komponenten aber problemlos, wenn kräftig gerührt wird.

 

Viel Spaß beim Ausprobieren & genießt die neidischen Blicke im Büro!

Kommentar schreiben

Kommentare: 0