Here you can find  my blog posts - The latest one will show up on top!

 

Süßkartoffel-Kuchen mit cremigem Frosting

 

Süß, saftig, cremig...

Süßkartoffelkuchen
Süßkartoffelkuchen

...Und sogar ein bisschen gesund.

mehr lesen 0 Kommentare

Herzhaftes Schwammerlgulasch

 

Herzerwärmend.. 

 

 

 

.. wenn die Temperaturen draußen sinken. 

 

 

Eine wunderbare Quelle für Protein und Mineralstoffe sind Schwammerl. Sekundäre Pflanzenstoffen und Ballaststoffe für eine geregelte Verdauung bekommen wir beim Genuss von Speisepilzen obendrein! Gibt es etwas schöneres, als die frisch erbeuteten Pilze nach einem herbstlichen Spaziergang im Wald endlich in der Pfanne brutzeln zu hören? Ok.. JA! Dieses leckere Gulasch schlussendlich verspeisen zu können! Gulasch, bei dem wirklich niemand das Fleisch vermissen wird. Zum Glück werden auf Märkten und im Geschäft das ganze Jahr über Zuchtpilze angeboten, damit wir außerhalb der Schwammerlzeit nicht auf g'schmackige Gerichte wie dieses hier verzichten müssen.

 

Viele interessante Infos zu Speisepilzen findet Ihr unter gesund.gv.at 

 

mehr lesen 0 Kommentare

Knuspermüsli aka. "Granola"

 

Damit das Frühstück ein Kracher wird..

..mit der Extra-Portion Ballaststoffe und Mineralien.

mehr lesen 0 Kommentare

Protein-Kekse mit geheimer Zutat

 

Kichern erlaubt,

Die geheime Zutat tut´s auch!

mehr lesen 0 Kommentare

Kohlenhydrate in aller Munde - Wir gehen dem Blutzucker auf die Spur! Ernährungs-Infovortrag in der Gesunden Gemeinde Statzendorf am 4. Mai 2018 18:00 Raika Saa

Sonniges Weizenfeld_by_Rike_pixelio.de
Sonniges Weizenfeld_by_Rike_pixelio.de

Kohlenhydrate - Dickmacher oder Fitmacher? Dieser Frage gehen wir bei meinem nächsten Vortrag auf den Grund. Fragerunde im Anschluss - Eintritt frei

0 Kommentare

Brunch in Balance - Starte mit uns gestärkt in den Frühling!

Pilates in Balance gibt es unter Anleitung von Fit mit Elis & Lena G. Nutrition bereitet ein buntes Buffet zum Brunchen vor.

mehr lesen 0 Kommentare

Süßer Germteig, vegan & saftig

Striezel, Pinze & Co - super für's Frühstück...  

 

 

...und zum Kaffee, der Phantasie sind beim Formen keine Grenzen gesetzt.

 

 

Natürlich geht süßer Germteig auch ganz ohne tierische Produkte - warum auch nicht?  

 

mehr lesen 0 Kommentare

Spicy spread made from beans and smoked tofu

Spread the love.. 

Lieber auf Deutsch.

 

..with this animal-friendly topping for your bread!

 

This spread is not trying to replace anything. It totally stands on its own when it comes to texture, umami taste and phytoestrogen content. Zero animals involved, so there is no saturated fat. The fibre in this pulse-based spread feeds the intestinal microbes, due to the finely minced texture it is easier digestable than whole pulses. I you want some hearty stuff on your bread, or as a dip for fresh veggies and crackers - give this spread a go.

mehr lesen 0 Kommentare

Polnische Kohlrouladen - Golabki

 

Traditionell, deftig.. 

 

 

 

.. & neu interpretiert! 

 

 

Woher bekommen Pflanzenfresserchen denn ihr Protein? Und das Eisen? Gepaart mit Sekundären Pflanzenstoffen und Ballaststoffen für eine geregelte Verdauung bekommen wir diese wichtigen Nährstoffe zum Beispiel aus Hülsenfrüchten.

 

Meine Lieblingsvertreter der Schmetterlingsblütler sind mit Abstand die Linsen. Schon als Kind habe ich mich gefreut, wenn Oma Linsen mit Semmelknödel (natürlich schon damal ganz bewusst ohne Speck;) auf den Tisch gestellt hat. Einfach das perfekte Winteressen, das von innen wärmt! Mit ein paar orientalischen Gewürzen gleich noch viel mehr. Im nahen Osten kommen Hülsenfrüchte übrigens viel öfter als im Westen auf den Tisch, während sich Fleisch traditionellerweise eher im Hintergrund aufhält, oder wie in Indien gar nicht gegessen wird. Hülsenfrüchte sind vielseitig - ob als Hummus, Eintopf, Suppe oder Füllung von Teigtaschen - mit ein wenig Übung hat man ganz schnell ganz viele Variationen beisammen, die sich aus Bohnen, Kichererbsen, Erbsen, Soja, Linsen & Co herstellen lassen.

Da diese Früchtchen viele viele Ballaststoffe beinhalten sollten diejenigen, die ihre Verdauung normalerweise nicht sonderlich fordern, davon anfangs nur kleine Portionen essen und gaaaaanz gut kauen. Dann gibt's auch keine Beschwerden.

mehr lesen 0 Kommentare

Würziger Aufstrich aus Bohnen & geräuchertem Tofu

Ob aufs Pausenbrot, oder für Aufstrichteller..

English, please! 

 

Die Tier-freundliche Alternative zur Streichwurst

 

"Die Streichwurst ist gut, gesalzen könnt's mehr sein." War die Reaktion meines Onkels auf diesen rosa Aufstrich, von dem mir etwas nach meinem Vortrag zum Thema Gicht übrig geblieben war. Auch unter den eher älteren TeilnehmerInnen kam diese würzige Paste sehr gut an. Natürlich möchte ich ihn nicht als Streichwurst-Ersatz hinstellen, denn dieser würzige Aufstrich aus Hülsenfrüchten steht am besten für sich selbst & überzeugt mit seinem deftigen Geschmack auch eingefleischte Wurst-LiebhaberInnen!

mehr lesen 0 Kommentare

Kohlenhydrate in aller Munde - Wir gehen dem Blutzucker auf die Spur! Ernährungs-Infovortrag in der Gesunden Gemeinde Obritzberg am 23. Februar 2018 19:00

Sonniges Weizenfeld_by_Rike_pixelio.de
Sonniges Weizenfeld_by_Rike_pixelio.de

Kohlenhydrate - Dickmacher oder Fitmacher? Dieser Frage gehen wir bei meinem nächsten Vortrag auf den Grund. Fragerunde im Anschluss - Hier werden Sie zum Carb-Profi!

0 Kommentare

Ernährungs-Infostand auf der Seniorenmesse am 15. und 16. Februar 2018

Bleib´aktiv! Heißt es am Do 15.2. und Fr. 16.2.2018 je von 9.00 bis ca. 17.00 Uhr im VAZ St. Pölten - Ich darf die passenden Ernährungstipps geben.

Ich freue mich schon sehr darauf, mit anderen Gesundheitsberufen interdisziplinär zusammenzuarbeiten und den BesucherInnen der Messe individuelle Ratschläge zur Verbesserung ihrer Gesundheit mit auf den Weg geben zu dürfen. Sie finden mich bei den Infoständen der NöGKK.

Auf der offiziellen Website der Bleib-aktiv-Seniorenmesse gibt es nähere Infos zur Veranstaltung.

 

0 Kommentare

Mediterraner Aufstrich mit Tofu & Artischocken

Ein Dip mit Biss..

 

Bunter Couscous-Salat

 

als tolle, tierfreundliche Alternative zum Thunfischaufstrich! 

 

Als ich einen Vortrag zum Thema erhöhte Harnsäure und Gicht gab, wollte ich natürlich möglichst Harnsäure-neutrale Speisen am kalten Buffet bereitstellen. Thunfischaufstrich ist in Österreich soweit ich mich erinnern kann ein Fixpunkt bei fast jeder Aufstrichvariation. Die Fangbedingungen, das Tierleid, der weite Transport und nicht zu vergessen (in diesem Fall) die Auswirkungen von Fisch auf die Harnsäurespiegel von GichtpatientInnen verderben mir jedoch den Appetit auf diese Sorte. Die verschiedenen Konsistenzen, der salzige, leicht fischige Geschmack sowie die erstaunten Blicke beim Blick auf die Zutatenliste (natürlich ohne Fisch) sind gute Gründe, diesem veganen Pendant zum Thunfischaufstrich den Vorzug zu geben. Probiert´s selbst, diese Geschmacksexplosion wird Euch überraschen!

Die Ursprungsversion stammt vom veganen Online-Kochbuch "Vegan Power Cooking" von dem ich mich ganz gerne inspirieren lasse, da ich Rezepte eher als Anregungen und weniger als Anleitungen sehe ändere ich aber immer je nach Kühlschrankinhalt und Geschmack ab. Klickt Euch bei Vegan Power Cooking auf jeden Fall durch wenn ein veganes oder glutenfreies Rezept gefragt ist.

mehr lesen 0 Kommentare

Tsatsiki - Zazickizacki!

Ob aufs Pausenbrot, für Grillereien, oder als Gesichtsmaske..

 

 

Der erfrischende Dip aus Griechenland erfrischt nicht nur im Sommer,

von innen & außen - auch vegan unschlagbar. 

 

Auch hier hat mein lieber Opa wieder seinen Beitrag geleistet, bei Ihm heißt Tsatsiki nämlich nur "Zazickizacki" mit exotischen Gerichten hat er´s ja normalerweise nicht so, aber mit seinen eigenen Feldgurken lässer er sich dann doch einen Klecks zum Gegrillten einreden. Un nicht nur ihm schmeckt´s! Wenn´s schnell gehen muss, rühre ich alle Zutaten einfach zusammen, wie sie aus dem Kühlschrank kommen - mit abgetropftem Joghurt wird die Konsistenz jedoch deutlich cremiger und fülliger. Da ich mich beim Grillen eher von den Salaten, Dips und Beilagen ernähre - früher aus Ungeduld bis das Fleisch endlich durch ist, heute aus Überzeugung - kann die Schüssel mit kühlender Joghurt-Gurken-Creme gar nicht groß genug sein!

mehr lesen 0 Kommentare

Gicht? Nicht mit mir! Vortrag im Veranstaltungssaal der Sparkasse Herzogenburg

Am Freitag, dem 26. Jänner 2018 ab 19 Uhr, haben die Sparkasse Herzogenburg-Neulengbach und ich ein ganz besonderes Abendprogramm für Sie!

. . . . . . . . . . . .

 

Neben  der Frage "Was darf ich überhaupt noch essen?" beschäftigt viele von Gicht Betroffene die Angst vor dem nächsten Anfall. 

Damit diese Bedenken der Vergangenheit angehören, werde ich Sie in meinem ausführlichen und praxisorientierten Vortrag bestens über die Ernährung bei Gicht und erhöhter Harnsäure informieren!

 

Wir besprechen:

  • Warum es im Körper überhaupt zu erhöhter Harnsäure kommt & welche Lebensmittel dafür verantwortlich sein können.
  • Wie Sie mit der richtigen Auswahl Ihrer Speisen und Getränke Ihren Harnsäurespiegel im Griff behalten und Gichtanfällen aktiv vorbeugen.

 

Besser Essen bedeutet mehr Kontrolle und weniger Abhängigkeit von teuren Medikamenten.

 

Dieser Vortrag wird von mir mit Unterstützung der Sparkasse Herzogenburg-Neulengbach organisiert und am 26.01.2018 um 19:00 Uhr abgehalten. Ein gesundes Buffet mit Brot von der Familie Karner wird es im Anschluss an den Vortrag, gegen eine kleine Spende, ebenfalls geben.

 

 

. . . . . . . . . . . .

 

Gicht? Nicht mit Ihnen! 

Nutzen Sie mein kostenloses Angebot und informieren Sie Sich.

 

2 Kommentare

Orientalischer Linseneintopf - Dal 1Topf

 

Urlaubsfeeling.. 

 

 

 

.. und wenig Abwasch! 

 

 

Woher bekommen Pflanzenfresserchen denn ihr Protein? Und das Eisen? Gepaart mit Sekundären Pflanzenstoffen und Ballaststoffen für eine geregelte Verdauung bekommen wir diese wichtigen Nährstoffe zum Beispiel aus Hülsenfrüchten.

 

Meine Lieblingsvertreter der Schmetterlingsblütler sind mit Abstand die Linsen. Schon als Kind habe ich mich gefreut, wenn Oma Linsen mit Semmelknödel (natürlich schon damal ganz figurbewusst ohne Speck;) auf den Tisch gestellt hat. Einfach das perfekte Winteressen, das von innen wärmt! Mit ein paar orientalischen Gewürzen gleich noch viel mehr. Im nahen Osten kommen Hülsenfrüchte übrigens viel öfter als im Westen auf den Tisch, während sich Fleisch traditionellerweise eher im Hintergrund aufhält, oder wie in Indien gar nicht gegessen wird. Hülsenfrüchte sind vielseitig - ob als Hummus, Eintopf, Suppe oder Füllung von Teigtaschen - mit ein wenig Übung hat man ganz schnell ganz viele Variationen beisammen, die sich aus Bohnen, Kichererbsen, Erbsen, Soja, Linsen & Co herstellen lassen.

Da diese Früchtchen viele viele Ballaststoffe beinhalten sollten diejenigen, die ihre Verdauung normalerweise nicht sonderlich fordern, davon anfangs nur kleine Portionen essen und gaaaaanz gut kauen. Dann gibt´s auch keine Beschwerden.

mehr lesen 0 Kommentare